• 2013 Im August 2013 übernimmt Hansjürg Habegger die Geschäftsführung der DROPA Drogerie Habegger in Rubigen
    Jubiläum: 75 Jahre DROPA Drogerie Habegger Rubigen
  • 2009 Uebernahme des Geschäfts in Rubigen durch Hansjürg und Franziska Habegger-Widmer. Hans und Margrit Habegger treten in den Ruhestand. Frau Corinne Schneeberger, Drogistin HF, wird Geschäftsführerin in Rubigen.
  • 2008 feiern wir 70 Jahre Drogerie Habegger Rubigen (1938 bis 2008)
  • 2002 wird das Geschäft in Rubigen dem DROPA FRANCHISING angeschlossen, ohne die Selbständigkeit als Familienbetrieb zu verlieren.
  • 1999 wird das Geschäft in Wabern dem DROPA FRANCHISING angeschlossen, ohne die Selbständigkeit als Familienbetrieb zu verlieren. Fanziska und Hansjürg Habegger-Widmer führen diese Drogerie. Beide haben nach der Lehrzeit die Drogistenschule in Neuenburg absolviert.
  • 1997 erhält die Drogerie das "Drogothek" Emblem. Eine Qualitäts-Bezeichnung des Drogistenverbands.
  • 1994 wird die Drogerie in Wabern vollständig übernommen und von Frau Franziska Habegger-Widmer, dipl. Drogistin, selbständig geführt.
  • 1989 erfolgt ein erneuter Umbau, das Geschäft wirkt nun hell und zeitgemäss.
  • 1987 beteiligt sich Hans Markus Habegger an der Drogerie "ZEWADRO" in Wabern
  • 1974 übernehmen Hans Markus Habegger und seine Ehefrau Margrit die Drogerie.
  • 1968 wird das Geschäft grundlegend umgebaut. Fortan können die Kunden in Selbstwahl einkaufen oder sich auch beraten lassen.
  • 1967 Nach der Lehrzeit in Ostermundigen von 1959 bis 1963 und anschliessender Zeit als Angestellter in Drogerien in der Umgebung und als Drogerieleiter in einer Apotheke in Bern schliesst Hans Markus Habegger die Drogistenschule in Neuenburg mit dem Diplom als Eidg.dipl. Drogist ab und tritt in das Geschäft in Rubigen ein.
  • 1959 wird für damalige Fr. 3000.- erstmals eine elektrisch-mechanische "National" Kasse angeschafft, die ihren Dienst einige Jahrzehnte tun wird.
  • 1953 wird das Geschäft Mitglied des Schweizerischen Drogistenverbands.
  • 1946 kann erstmals umgebaut werden. Die Drogeriefläche wird vergrössert. Die Kunden werden immer noch an "Ladentheken" bedient.
  • In dieser Zeit werden die ersten Habeggers Hausmittel hergestellt. Es werden viele Hausrezepte entwickelt.
  • 1938 Hans Otto Habegger gründet in Rubigen eine kleine Dorf-Drogerie. Das Geschäft befindet sich noch heute in demselben Haus, dem ganz alten Postbüro von Rubigen.
  • Bis 1938 arbeitet er als Geschäftsführer in einer Drogerie in Kloten
  • 1930 Nach der Drogistenlehre in Hilterfingen und dem Besuch der Drogistenabteilung an der Ecole de Commerce in Neuenburg schliesst Hans Otto Habegger mit Erfolg seine Ausbildung ab